Deposit Solutions – Lösungen für Bankeinlagen mit Open Banking

519
0
Share:

Mit der auf Bankeinlagen spezialisierten Plattform bietet Deposit Solutions nun umfangreichere und somit für Kunden rentablere Open-Banking-Sparlösungen an.

Worum geht es?
Im Einlagenmarkt gab es seit Jahrzehnten keine Innovation. Banken mit Bedarf an Retail-Einlagenfinanzierung können diesen nur über den Unterhalt einer eigenen Retail-Infrastruktur decken. Banken und Vermögensverwalter kämpfen mit abnehmender Kundenbindung und haben Schwierigkeiten, die Bedürfnisse ihrer Kunden aus einer Hand zu bedienen. Und Anleger müssen für jedes Sparprodukt einer Bank ein eigenes Konto bei dieser eröffnen. Deposit Solutions verfolgt das Ziel, mit seiner Plattform als neue Infrastruktur den Einlagenmarkt für alle Beteiligten vorteilhafter zu gestalten – und Open Banking als Industriestandard im Einlagenmarkt zu etablieren.

Welchen Mehrwert gibt es?
Durch die Open-Banking-Plattform von Deposit Solutions profitieren alle Akteure im Einlagengeschäft. Banken mit Einlagenbedarf schliessen sich an die Plattform an und erhalten so Zugang zu Millionen von Anlegern, unabhängig von einer eigenen Retail-Infrastruktur. Banken und Vermögensverwalter wiederum können die Plattform in ihr eigenes Angebot integrieren, ihren Kunden die Einlagenprodukte von Drittbanken anbieten und so die Kundenbindung stärken. Anleger schliesslich erhalten über die bestehende Kontoverbindung Zugang zu einer breiten Auswahl an attraktiven Einlageprodukten, ohne dass sie bei jeder Bank neue Konten eröffnen müssen. Die Plattform von Deposit Solutions wird heute bereits von über 90 Banken aus 16 Ländern genutzt und erreicht insgesamt rund 30 Millionen Anleger.

Wer gehört zur Zielgruppe?
Das Angebot von Deposit Solutions richtet sich einerseits an Banken und Finanzdienstleister, die ihren Kunden im Einlagengeschäft Drittprodukte anbieten möchten. Andererseits an Banken, die zur Diversifizierung ihres Refinanzierungsmix Privatkundeneinlagen einsammeln wollen. Mit seinem B2C-Direktportal Savedo unterhält das Unternehmen auch in der Schweiz einen eigenen Vertriebskanal für die Einlagenprodukte der an die Plattform angeschlossenen Banken – und richtet sich mit diesem Angebot an Privatanleger.

Wer sind die Gründer?
Dr. Tim Sievers ist Gründer von Deposit Solutions. Er hält einen Master of Science in Wirtschaftswissenschaften der London School of Economics and Political Science sowie einen Master of Arts in Politik, Philosophie und Ökonomie der University of Oxford. Das Unternehmen Deposit Solutions gründete er im Jahr 2011. Heute ist die Firma global tätig, beschäftigt über 300 Mitarbeiter aus über 40 Ländern und hat Büros in Hamburg, Berlin, Zürich und New York. Hierzulande wird Deposit Solutions vertreten durch Thomas von Hohenhau, der aus Zürich das Schweizer Geschäft des FinTech-Unternehmens leitet.

Was kostet es?
Banken, die über die Plattform von Deposit Solutions Einlagen einsammeln, bezahlen eine vom Einlagenvolumen abhängige Plattformgebühr. Fixkosten gibt es keine. Für die Endkunden – die Anleger – ist das Angebot kostenlos.

Share: