„Die Asset Management Plattform muss eine grössere Rolle spielen“

217
0
Share:

Von Jérôme Sicard

Wie erreicht man, dass 100 unterschiedlich grosse Schweizer Vermögensverwaltungsgesellschaften mit abertausenden Produkten in die gleiche Richtung schauen?
Iwan Deplazes: Natürlich wäre es ein wünschenswertes Szenario, wenn alle Asset-Manager in die gleiche Richtung schauten. Dafür müssen wir davon überzeugt sein, dass ein gemeinsamer Ansatz Vorteile für alle Beteiligten mit sich bringt. Aus meiner Sicht können durch die Bündelung der Kräfte, das Fachwissen unterschiedlicher Spezialisten und unterschiedliche Sichtweisen mehrere positive Auswirkungen entstehen, beispielsweise optimale Rahmenbedingungen für Asset-Manager in der Schweiz.

Welche elementaren Anreize sind nötig, damit alle am gleichen Strang ziehen?
Unsere Vision besteht darin, die Schweiz zu einem führenden Asset-Management-Standort auszubauen. Dies ist ein ambitiöses Ziel. Die Schweiz ist diesbezüglich bereits heute der viertgrösste Standort in Europa und viele in der Schweiz ansässige Asset Manager sind auch international sehr erfolgreich tätig. Wir wollen, dass die Produktion von Asset-Management-Dienstleistungen in der Schweiz für in- und ausländische Kunden weiterwächst. Diese Initiativen sollten helfen die wichtigsten Asset Managers in der Schweiz zusammen zu bringen.

Welche gemeinsamen Anstrengungen und Initiativen wären für das Wachstum der gesamten Schweizer Asset- Management-Branche sinnvoller?
Wie oben erwähnt hat die Asset Management Plattform die Vision, die Schweiz zu einem führenden Asset Management Standort auszubauen. Sie ist eine institutionalisierte, dauerhafte Plattform für die Weiterentwicklung des Geschäftsfelds Asset Management. Des Weiteren ist sie Ideengeber, Informationsstelle und Partner im politischen und regulatorischen Dialog. Sie baut auf dem gemeinsamen Nenner aller Akteure im Bereich Asset Management auf. Mit diesen gemeinsamen Anstrengungen streben wir an, dass die Asset-Management Brache insgesamt wäschst und eine immer wichtigere Rolle spielt.

Welche Rolle soll die Asset Management Plattform langfristig spielen?
Die Asset Management Plattform soll langfristig in den folgenden Themen eine Rolle spielen:
Zentrale Rolle des Asset Managements für die Sicherung und Stärkung der Altersvorsorge und die Wahrnehmung der Verantwortung im Thema Nachhaltigkeit fördern.
Förderung einer innovationsfreundlichen Regulierung im Inland, welche zur Wettbewerbsfähigkeit des Asset Management Standorts Schweiz beiträgt.
Verbesserung der Exportfähigkeit von Asset Management Produkten und Dienstleistungen in die EU und in andere wichtige Asset Management Märkte.
Aktives Fördern von Zukunftsthemen, welche den Asset Management Standort Schweiz langfristig stärken.
Verstärktes Sensibilisieren für die Disziplin Asset Management als eigenständiges, wichtiges Standbein des Schweizer Finanzplatzes.

Inwieweit soll sich die Schweizer Asset Management-Branche vom Wealth Management abheben und wie kann dies erreicht werden?
Das Asset-Management ist eine Disziplin für sich, die im Schweizer Finanzsektor eine wichtige Rolle spielt. Die Aufgabe der Asset Management Plattform besteht also nicht darin, zu trennen, sondern vielmehr die Zusammenarbeit mit anderen Bereichen wie zum Beispielder des Wealth-Managements zu fördern.

Wie kann die Schweizer Asset Management-Branche mithilfe digitaler Technologien grösser werden als die Summe ihrer Teile?
Insbesondere für die Schweizer Asset-Management-Industrie stellt dieser digitalen Wandel eine grosse Chance dar. Mit ihrem soliden Finanzplatz, ihrer Innovationskultur und erstklassigen Infrastruktur hat die Schweiz beste Voraussetzungen, um sich als zukunftsorientierter, technologisch führender Asset-Management-Standort zu positionieren. Die renommierten technischen Universitäten und Hochschulen tragen dazu bei, dass bereits heute viele Technologiefirmen in der Schweiz angesiedelt sind. Dies ist nicht zuletzt der ausgezeichneten Forschungszusammenarbeit zwischen Hochschulen und der Industrie zu verdanken. Mit dem Crypto Valley verfügt die Schweiz ausserdem über eines der weltweit führenden Blockchain-Zentren. Die digitale Revolution im Asset Management wird primär den Kunden einen grösseren Nutzen und tiefere Kosten bringen, und das ist auch gut so. Wenn die Asset Manager die Chance packen, werden sie und die Schweiz als innovativer Asset-Management-Standort ebenfalls davon profitieren.

Share: