„Die Asset Management-Sparte von Silex hat ihre Legitimität bewiesen“

105
0
Share:

Interview mit Grégoire Glotin, Silex

Die Silex-Gruppe hart Grégoire Glotin als Managing Partner an Bord geholt, um das Wachstum der Asset-Management-Sparte zu beschleunigen. Seine Aufgabe besteht insbesondere darin, den Vertrieb auf neue Kundensegmente auszuweiten.

Wie muss man sich die Asset Management-Sparte von Silex vorstellen?
Unsere Asset Management-Sparte ergänzt das von Silex geschaffene Ökosystem, und bietet exklusive Lösungen im Schweizer Wealth Management-Sektor an. Sie arbeitet eng mit unseren beiden anderen Sparten – Tech und Investment Solutions – zusammen.
2018 gründete Silex zunächst eine von der französischen Finanzmarktaufsicht AMF regulierte Verwaltungsgesellschaft für den französischen Markt und dann eine Tochtergesellschaft in der Schweiz, die seit 2021 eine Lizenz als Verwalterin von kollektiven Kapitalanlagen der FINMA besitzt. Innerhalb weniger Jahre ist es der Asset-Management-Sparte von Silex gelungen, ihre Legitimität aufgrund der soliden Ergebnisse zu beweisen. Die Sparte verwaltet mittlerweile über 600 Millionen Franken in mehreren Fonds und AMCs, die in Anleihen, Wandelanleihen und Aktien investiert sind.

Welche Entwicklungsschienen wollen Sie priorisieren?
2022 wird als kompliziertes Jahr für alle Anlageklassen, vor allem für Aktien und Anleihen, in die Geschichte eingehen. Wir glauben, dass die Volatilität auch in den nächsten Monaten anhalten wird und setzen daher mit unseren Strategien für US- und europäische Aktien auf Qualität. Bei Anleihen sollten nach Rückschlägen und Marktturbulenzen mittlerweile neu entstehende Chancen ins Blickfeld rücken. Bei Finanzanleihen bieten sich zahlreiche Chancen, sofern man selektiv vorgeht, aber auch bei defensiveren Allokationen, die für einen Laufzeitfonds wie unseren, der 2028 fällig wird, typisch sind.

Auf welche Kundensegmente konzentrieren Sie sich?
Unabhängige Vermögensverwalter sind nach wie vor unser Kerngeschäft, doch durch unser Wachstum und unsere Erfolgsbilanz können wir uns an eine breitere Palette professioneller Kunden wenden, wie, Asset Manager, Banken, Versicherer, institutionelle Investoren.
Unabhängig vom Kundensegment steht derselbe Service im Mittelpunkt unseres Angebots.

Welche Erwartungen werden auf dem Schweizer Markt an die Produkte gestellt?
Angesichts der derzeitigen Turbulenzen wollen Anleger transparente Produkte, mit denen sie von einer Erholung der Märkte partizipieren können – dies gilt für Anleihen, Wandelanleihen oder Aktien. Bis dahin muss die Volatilität jedoch gesteuert oder sogar gesenkt werden, um die Zwischenzeit so gelassen wie möglich zu überbrücken.

Welche Stärken des Silex-Angebots möchten Sie in den Vordergrund stellen?
Vor allem die Qualität der Management-, Analyse- und Makroteams, die mit ihrer Expertise und ihren Überzeugungen unseren Kunden im direkten Gespräch zur Verfügung stehen und echte Partnerschaften aufbauen. Die Grösse der Fonds und unsere Unternehmensphilosophie ermöglichen eine hohe Reaktivität, die im aktuellen Marktumfeld unerlässlich ist.

Grégoire Glotin stiess als Managing Partner und Leiter der Geschäftsentwicklung zur Asset Management-Sparte von Silex. Zuvor war er Managing Director, Sales & Marketing bei RAM Active Investments in Genf. In 15 Jahren hat er seinen Beitrag zu einer deutlichen Zunahme des Bekanntheitsgrads und des verwalteten Vermögens der Verwaltungsgesellschaft geleistet, erfolgreich den Vertrieb organisiert und privilegierte Beziehungen zu Kunden in Schlüsselmärkten aufgebaut. Grégoire Glotin verfügt über einen Master mit Schwerpunkt Finanzmärkte des Grande Ecole-Programms der NEOMA Business School (Frankreich).

Share: