„Die Zähler bestimmen die drei besten Vermögensverwalter“

540
0
Share:

Interview mit Nicholas Hochstadter, Performance Watcher

Nicholas Hochstadter erläutert die Regeln des Gewinnspiels für Portfoliomanager, den Performance Watcher und SPHERE im Verlauf von 2022 veranstalten.

Worin besteht das Gewinnspiel, das Sie für Vermögensverwalter organisieren?
Nicholas Hochstadter :
Das Gewinnspiel, das wir gemeinsam mit SPHERE veranstalten, soll die Leistungen derjenigen Vermögensverwalter messen und belohnen, die mit ihrer diskretionären Portfolioverwaltung die besten Ergebnisse erzielen. Dies betrifft in Schweizer Franken verwaltete Portfolios der drei Kategorien niedriges, mittleres und hohes Risiko.

Wie wird der Gewinner ermittelt?

Es wird drei Sieger geben, jeweils einen für jede Risikokategorie. Wir werden täglich anonym die Performanceentwicklung und die risikobereinigten Rankings veröffentlichen. Am 31. Dezember 2022 werden die „Zähler“ ein letztes Mal abgelesen und die drei besten Asset Manager bestimmt.

Wer genau kann teilnehmen?

Das Gewinnspiel richtet sich an alle Akteure, die ihren Kunden eine diskretionäre Portfolioverwaltung anbieten, also an unabhängige Vermögensverwalter und auch an Kundenbetreuer von Banken.

Welche Teilnahmebedingungen müssen erfüllt werden?

Für die Teilnahme am Gewinnspiel gelten folgende Bedingungen: a) Zusammenarbeit mit Banken oder PMS, die Performance Watcher nutzen, da so die automatisierte und anonyme Datenübertragung gesichert ist; b) Angebot diskretionärer Vermögensverwaltungsmandate und c) Verwaltung von mindestens fünf Kundenkonten mit mindestens CHF 500.000,- pro Risikokategorie.

Wie meldet man sich an?

Das Gewinnspiel ist völlig kostenfrei, wir garantieren die völlige Anonymität der Teilnehmer. Melden Sie sich online einfach hier an: https://www.performance-watcher.ch/fr/contest.

Zusätzliche Informationen: nho@ibo.swiss oder 0792480424.

Bevor Nicholas Hochstadter 2005 Performance Watcher gründete, arbeitete er als Portfoliomanager bei Crédit Suisse und leitete anschliessend bei der Banque Ferrier Lullin das diskretionäre Portfoliomanagement. Bei Crédit Suisse war er für das Projekt PMnet verantwortlich, in dessen Rahmen ein vollständig automatisiertes System für den Umsetzungsprozess des Portfoliomanagements geschaffen und eingeführt werden sollte. Mit Performance Watcher will er diese Modelle zur Bewertung der Portfolioverwaltung in einer für die Kunden zugänglicheren Konfiguration anbieten.

Share: