Lendity: Die Eintrittspforte zu Private Debt

416
0
Share:

In einem Umfeld, in dem alternative Renditequellen von Interesse sind, bietet Lendity auf Private Debt konzentrierte Lösungen mit einer Selektion der besten Anlagechancen auf den Peer-to-Peer-Lending-Plattformen.

Worum geht es?
Im Private Debt-Bereich, der häufig nur schwer zugänglich ist, bietet Lendity institutionellen Investoren Lösungen zur Nutzung der interessantesten Anlagechancen, die dieser Markt weltweit bietet. Zu diesem Zweck deckt Lendity eine Vielzahl von Segmenten ab, u.a. Konsumenten- und KMU-Kredite in zahlreichen Regionen und Währungen.

Wird Mehrwert erzielt?
Der von Lendity für seine Investoren erzielte Mehrwert besteht in der Steuerung bzw. Überwachung der Risiken und der Optimierung der Finanzierungsstrukturen sowie dem Zugang zum Private Debt-Markt, den Lendity seinen Investoren bietet. Lendity übernimmt die gleichzeitige Überwachung mehrerer Kreditplattformen und investiert ausschliesslich in die mit den interessantesten Rendite-Risiko-Profilen. Anschliessend trägt Lendity für eine optimale Diversifikation seiner Portfolios nicht nur hinsichtlich der Kredite, sondern auch hinsichtlich der Plattformen Sorge. Dafür verwendet Lendity eine massgeschneiderte Infrastruktur, die für Transaktionen auf globaler Basis sowohl juristisch konform als auch steuerlich optimiert ist. Lendity bietet somit einen vereinfachten Zugang zu den traditionellen Finanzmärkten.

Welche Zielgruppe wird angesprochen?
Die Private Debt-Lösungen von Lendity richten sich sowohl an unabhängige Vermögensverwalter als auch an Privatbanken, Asset-Manager, institutionelle Investoren und Family Offices.

Wer sind die Gründer?
Lendity wurde von Rafael und Armen Karamanian gegründet. Rafael Karamanian, der zuvor bei Credit Suisse und Endeavor tätig war, konzentriert sich auf Vertriebsentwicklung und strategische Partnerschaften. Er ist Absolvent der HEC und des Babson College, das er mit einem MBA abschloss. Armen Karamanian ist für das Risikomanagement und die Auswahl der Plattformen wie auch der Kredite zuständig. Vor der Gründung von Lendity arbeitete er für Admire Capital, einen quantitativen Hedge-Fonds mit Sitz in den Vereinigten Staaten. Er ist Doktor der Universität Pennsylvania und Mitglied der Kauffman Fellows-Gesellschaft, dem Netzwerk für Investoren und Innovatoren.

Wie hoch sind die Kosten?
Die von Lendity angebotenen Serviceleistungen können personalisiert werden, die Kosten entsprechen den branchenüblichen Standards für vergleichbare Anlageklassen. Das Preisverzeichnis ist modular aufgebaut und kombiniert Verwaltungsgebühren mit erfolgsabhängigen Provisionen. Je nach gewähltem Modul, wie z.B. Risikomanagement, Abstimmung der Positionen und Dashboard für den Investor, können die Verwaltungsgebühren zwischen 50 und 150 Basispunkten jährlich betragen. ⊕

Share: