Token – die neue Wertpapiergattung

270
0
Share:

Die Tokenisierung von Vermögenswerten entwickelt sich zum Megatrend. Token Factory, der Blockchain-Pionier für die Segmentierung von Immobilien und deren Eigenkapital in handelbare Einheiten, geht mit seiner Immobilientransaktionsplattform blockimmo ganz neue Wege.

Worum geht es?
Blockchain beschränkt sich nicht mehr nur auf Krypto-Währungen wie Bitcoin oder Ether. Auf Grundlage der Ethereum Blockchain lassen sich aus nahezu allen Vermögenswerten sogenannte Security Token kreieren. Als Security Token bezeichnet man eine digitalisierte Form von Vermögenswerten. Ihnen wird ein bestimmter Wert oder eine bestimmte Funktion zugesprochen. Ganz egal, ob es sich um konkrete Güter wie Immobilien, Kunstgegenstände oder Wertpapiere handelt oder um abstrakte Dinge wie Identitätsmerkmale oder Zahlungsverpflichtungen.

Wo liegt der Mehrwert?
Grosse Intermediäre organisieren momentan unsere Gesellschaft. Jetzt kommt eine Technologie mit dem Potenzial, alles komplett innerhalb weniger Jahre zu verändern. Viele der Vermögenswerte der Welt sind heute illiquide. Es besteht diesbezüglich ein intransparenter, schwer zugänglicher Markt mit asynchronen Informationen. Langwierige papierbasierte Verwaltungsprozesse, komplexe Gebührenstrukturen und die Alles-oder-Nichts-Besitzprinzipien der heutigen Märkte machen den Austausch von Assets ineffizient, abschreckend und manchmal unmöglich. Die Möglichkeit, Vermögenswerte auf der Ethereum-Blockchain zu stückeln – zu tokenisieren – bedeutet, dass das Eigentum frei aufgeteilt und Vermögen zwischen den Eigentümern – ohne Intermediäre – direkt und jederzeit 24/7 übertragen werden kann (z.B. auf den dezentralen Handelsplatz STX.SWISS).

An wen richtet es sich?
Das Angebot richtet sich an unabhängige Vermögensverwalter und Privatbanken, die ihren Kunden neue Zugangsmöglichkeiten zum Immobilienmarkt mit höherer Liquidität und mehr Flexibilität bieten wollen. Infolge der Tokenisierung werden bisher schwer zugängliche Anlageklassen wie Kredite, Firmenanteile, Anleihen, Derivate und viele andere Finanzprodukte für ein breiteres Anlegerpublikum zugänglich. In Zukunft wird die Tokenisierung stärker diversifizierte und dekorrelierte Portfolios ermöglichen.
Wer steckt dahinter?
Gegründet wurde Token Factory Switzerland AG 2018. Bastiaan Don ist der Gründer und Managing Director und hat als Vollblutunternehmer und aktiver Investor aus Oberägeri ZG in den letzten 15 Jahren mehrere Unternehmen in der IT- und Immobilienbranche gegründet, erfolgreich aufgebaut und verkauft. In seinen jüngsten Stationen war er Gründungspartner und Mitglied der Geschäftsleitung von renommierten, global tätigen Serviced-Apartment-Firmen.

Wie hoch sind die Kosten?
Tokenisierung soll die Effizienz steigern und parallel dazu auch günstiger sein als traditionellen Lösungen wie etwa Verbriefungen («Securitization»). Der Preis wird je nach Asset-Typ und Volumengrösse festgelegt, weshalb es keinen Standard-Preis gibt. Die Erstellung von massgeschneiderten Smart-Contracts für Security Token ist ab CHF 14’900 und Beratungskosten verfügbar.

Share: