• Interview mit Sybille Wyss
  • CEO
  • Tareno

“Wir haben von der Sektor-Rotation frühzeitig profitieren können”

Tareno gehört mit Eagle Invest zu den Gewinnern des Wettbewerbs “Performance Watcher Best managers 2022”. Der von Sybille Wyss geleitete Vermögensverwalter belegte ebenfalls den ersten Platz in der von Bilanz firstfive erstellten Rangliste. Diese wiederholten Erfolge bedürfen natürlich einer Erklärung.

Herzliche Gratulation. Sie können sich vor Auszeichnungen nicht retten. Sybille Wyss.

Vielen Dank. Das Jahr 2022 war ein anspruchsvolles Jahr für alle Investorinnen und Investoren. Das erging uns nicht anders. In einem von zunehmender Inflation, steigenden Zinsen und extremen geopolitischen Spannungen geprägten Umfeld standen alle Portfolien unter Druck.

Sie haben offenbar relativ früh gemerkt, dass der Markt dreht?

Nun, beide Auszeichnungen bei Performance Watcher haben wir in den Bereichen «Low und Mid Risk» mit unser Dividenden- und Value-Mandat gewonnen. Tatsächlich zahlte sich im vergangenen Jahr dort der Fokus auf Dividenden- und Value-Werte, defensive Sektoren sowie CHF-Anlagen und Gold aus. Technologieaktien und Fremdwährungen spielten dagegen eine eher untergeordnete Rolle. Damit haben wir von der Sektorrotation frühzeitig profitieren können. Damit haben wir von der Sektorrotation frühzeitig profitieren können.

Dieser starke Einbruch von Technologie-Aktien war wohl die grosse Überraschung im vergangenen Jahr. Und wer hätte gedacht, dass Luxus-Aktien so einen starken Boom erfahren?

Inzwischen hat der Wind wieder gekehrt. Es finden laufend Sektor-Rotationen statt – dies spiegelt sicher die geopolitischen Unsicherheiten und die wirtschaftlichen Unsicherheiten wider. Hier im Fokus bleibt die Frage, wie stark die Zinsen ansteigen werden, sowohl in den USA als auch in Europa und insbesondere in der Schweiz.

Was heisst das für Sie?

Nun, wir stehen nicht an der Seitenlinie und warten ab. Unser Erfolg – nicht nur im vergangenen Jahr – gibt uns recht, hier wirklich unseren Weg zu gehen. Technologie-Titel haben ja schon sehr stark an Wert zugelegt. Es hat sich gelohnt, dass diejenigen, die auf Growth gesetzt haben, ihrer Anlagestrategie treu geblieben sind und positive Anlagerenditen erzielt worden sind. Und ja, Luxus-Aktien sind auch bei uns dieses Jahr die Top-Performer, neben Gold und Bitcoin.

In der Schweiz hat vor allem der Einbruch der CS-Aktie zu reden gegeben. Was ist Ihre Meinung dazu?

Ja, das ist richtig. Aus meiner Sicht ist der Wegfall einer Grossbank für den gesamten Finanzplatz Schweiz schmerzhaft. Am Schluss bleibt wohl die Frage nach der Verantwortung und wie es nun in Zukunft weitergeht. Die Unsicherheiten bleiben so lange nicht klar ist, wie die UBS mit der Schweizer Einheit der CS weiterfahren wird. Wie die meisten Vermögensverwalter, haben auch wir mit der Credit Suisse auch geschäftliche Beziehungen gehabt.

Wie haben Ihre Kunden reagiert?

Es gab vereinzelt Anfragen. Auch in Bezug auf die Frage ihrer Depotbank. Wir haben immer klar kommuniziert und für die Kunden wo nötig eine neue Lösung frühzeitig gesucht.

Sie sind auch sehr stark im Kontakt mit der Branche – eine Branche, die neu strengeren Regeln unterworfen ist seit Anfangs 2023. Stellen Sie eine Veränderung fest?

Wir sind schon länger Finma-Reguliert, insofern kennen wir diese neue Welt sehr gut. Ich finde es gut, dass wir diesen Weg als Branche gehen. Auch wenn die hohen Kosten für einzelne kleinere Anbieter zu einem Problem werden können. Ich rechne zukünftig mit einigen Übernahmekandidaten, für die die hohen administrativen Vorgaben zu aufwändig und kostspielig werden.

 

Sybille Wyss

Tareno

Im Jahr 2020 übernahm Sybille Wyss die Rolle des CEO bei der Tareno. Seit 2022 ist sie Teilhaberin der Tareno. Die studierte Betriebsökonomin ist damit eine der wenigen Frauen an der Spitze eines grossen unabhängigen Vermögensverwalters. Von 2012 bis 2020 war Sybille Wyss Chief Investment Officer und leitete die Anlagepolitik der Tareno. Davor baute sie den Bereich Portfolio und Asset Management auf. Zudem betreut sie den Tareno Global Water Solutions Fund seit der Fondslancierung 2007 als Co-Fondsmanagerin und seit September 2018 als Fondsmanagerin. Seit 2020 gehört sie in der Schweiz zu den Top 100 Women in Business.

 

    Sie werden auch mögen

    LEADERS
    Net Zero

    Net Zero

    Pierre-Noël Formigé
    Graphenaton
    „Wir wollen Graphenaton zu einem Schlüsselakteur der Energiewende machen“

    LEADERS
    Allokation

    Allokation

    Amaury Jordan
    Alpha Leonis
    «Gebrauchsanweisungen für Private-Equity Anleger beginnen mit dem Stichwort “Geduld“ »

    Sphere

    The Swiss Financial Arena

    Seit der Gründung im Jahr 2016 unterstützt und vernetzt SPHERE die Community der Schweizer Finanzbranche. SPHERE ermöglicht den Austausch, sei es mit dem vierteljährlich erscheinenden Magazin, den beiden Sonderausgaben für institutionelle Anleger, der Website, den Newsletter und den Veranstaltungen, die das ganze Jahr hindurch durchgeführt werden. Toutes les parties prenantes de la finance, l’un des plus importants secteurs économiques de Suisse, ont ainsi à leur disposition une plateforme où il leur est possible d’échanger, de s’informer et de progresser.